Montag, Januar 11, 2016

Ballast

Zu den nicht immer ganz einfachen Aufgaben zu Anfang des Jahres ist die Bilanz der vergangenen 12 Monate.
Ab heute beginnt für mich dieser wichtige Termin, der in manchen Jahren innerhalb von 2 Tagen, in anderen auch erst nach 14 Tagen abgeschlossen ist.

Ich meine nicht das Zahlenwerk, das mir durch das Finanzamt und die anderen offiziellen Organe vorgeschrieben wird. Dafür habe ich meinen Buchhalter. 

Die ersten Tage des "Zurückfindens" in den Arbeitsalltag liegen hinter mir, die Post, die durch meinen Urlaub liegengeblieben war ist erledigt.
Nun wird künstlerisch sortiert und emotionell "abgerechnet". 
Wird nochmals Freude erfahren, Erfolg genossen und Unnützes abgeworfen.
Es ist eine ganz besondere Art der Konfrontation und ein Häuten und Abstreifen von unnötigem Ballast.

Was war im Januar 2015?
Was war wichtig? Was kommt somit in die "Jahresbox" an Unterlagen, Flyern und Zeitungsartikeln, was lege ich in einer Datei auf der Festplatte ab.

Monat für Monat wird dieses Reflektieren geschehen. 
Monat für Monat kristallisiert sich dabei das Große und Wichtige des abgelaufenen Jahres heraus.

Auch Menschen, Kollegen und Ausstellungen, Ereignisse, die mich im letzten Jahr begleiteten, werden Revue passieren und gewogen. 
Was hat es mir bedeutet? 
Was hat es mir gebracht?
Was bedeutet es für 2016?
Wie in jedem Jahr werde ich mit Bedauern oder Erleichterung auch von diesen "Erlebnissen" oder "Stolpersteinen" Abschied nehmen, voller Freude feststellen, was mir diese "Einschnitte" für eine Bereicherung waren, wer mich und meine "Entwicklung" behinderte.

Erst wenn diese Abrechnung steht, dann kann ich einen Plan für das Jahr 2016 aufstellen.
Kann meine Farben und Strukturen für die nächsten 12 Monate planen.
Kann bereits angestrebte Ziele und Vornehmen korrigieren, wohl wissend, dass Leben dann doch wieder Regie führen wird.

Um viele Kilos an Emotionen erleichtert, da alles seinen Platz gefunden hat, werde ich in wenigen Tagen wahrhaftig ins neue Jahr starten.


Januar 2015
(c) U.Pahnke-Felder

Keine Kommentare: