Samstag, Oktober 10, 2015

Der 12. Tipp gegen Stress

Heute ist es recht einfach etwas gegen den Stress zu tun, denn wir alle haben ja bereits in den Wochenend-Modus umgestellt.

Also werden wir das Entspannen nur noch etwas verfeinern.
Und gelingt das nicht am besten mit Humor?
Denn den sollten wir heute richtig pflegen, bei meinem Antistress-Tipp Nr. 12. Humor in jeder Lebenslage in die wir uns heute begeben.

Starten wir z.B mit unserem Einkauf. 
Dazu nehmen wir unser Auto und schon können wir unsere lieben Mitmenschen ungeniert hinter der schützenden Windschutzscheibe beobachten. 
Was sehen wir?
Ach gleich hinter der nächsten Ecke bereits den Herrn mit Hut im gelben Cabrio, der sein Auto scheinbar um die Ecke hebt, dann die Dame mit Pudel auf dem Beifahrersitz und später den wirklich hilarischen Deppen, der sich abmüht in eine Parklücke zu passen. Tja, Männer können einfach besser einparken ....
Mit einem breiten Grinsen schauen wir diesen menschlichen Schwächen und Unvermögen zu.

Natürlich stehen wir auch heute wieder in der Schlange, die am Längsten ist, weil die Kassiererin 3 x aufstehen muss um einen Preis zu kontrollieren, dann kommt der Rentner dran, der wie üblich nur Kleingeld hat und das sehr sorgfältig auf die Fläche vor der Kasse zählt. Nicht zu vergessen, der Umtausch und dann die Mutter mit quengeldem Kind, dass sich entschließt, nun auch noch alle Ware aus dem Einkaufswagen auf den Boden zu befördern.

Natürlich!!!!
Wir könnten uns aufregen. 
Tun wir aber nicht, denn wir betrachten all dieses Theater des ganz normalen Lebens mit Humor. Stellen fest, für dieses Schauspiel würden wir normalerweise unser Geld für eine Kinokarte ausgeben und dann genüsslich und mit Tränen in den Augen dem Treiben auf der Leinwand zusehen. 

Was lernen wir also?
Es ist nur eine Frage der Perspektive den ganz alltäglichen Slapstick zu entdecken. Buster Keaton ist einfach überall.

Ich wünsche Euch einen erholsamen, entstressenden Blickwinkel.


Oktober 2015
(c) U.Pahnke-Felder

Keine Kommentare: