Dienstag, Dezember 03, 2013

Erster Frost

Heute Morgen, zögerlich versuchte das erste Licht die Reste der Nacht zu durchdringen, sah ich Weiß.
Die Straße, die Autos, die Dächer der Häuser, alles überzogen mit einer Schicht Raureif.

Als ich dann zu meinem morgendlichen Lauf aufbrach stellte ich fest, nicht Raureif, wie immer mal wieder in den letzten Wochen, nein, es handelte sich um den ersten, richtigen Frost.


Deutlich hat sich nun das erste eisige Zeichen des Winters in der Natur manifestiert. Pünktlich in der ersten Adventwoche schmückt sich mein Garten mit glitzernden, kalten, erstarrten Wassertropfen.

Ich stapfe fröhlich auf meiner Runde. Die Mütze tief in die Stirn, die Handschuhe über die vom fotografieren kalten Hände und genieße die winzigen Diamanten, die sich auf Gräsern, Blättern und Zweigen gebildet haben.


Dezember 2013
(c) U.Pahnke-Felder

Keine Kommentare: