Mittwoch, August 03, 2011

Janustage

Es gibt diese Tage an denen so viel passiert, dass man sich fragt: Ist das alles heute geschehen?
Tage an denen Tränen des Kummers und Tränen der Freude durcheinander rollen - wollen.
Also jene Tage, die ich JANUSTAGE nenne. Doppelseitig, von allem etwas.
Gestern war so ein Tag.

Morgens habe ich unsere Tochter zur Onkologin begleitet. Nicht wegen der "Gemütlichkeit", also so ein Tochter - Mutter - Ding, sondern weil vier Ohren mehr hören als zwei und die Berichte der letzten Wochen doch sehr, sehr unterschiedlich waren. Das fand auch ihr Lebensgefährte und schloss sich uns an.
Was wir zu hören bekamen, führte nicht unbedingt zur Deutlichkeit.
Da besteht eine Diagnose aus Deutschland, die sagt die eine Wahrheit und da besteht die noch zu zwingend weiteren Untersuchungen führende Haltung der Niederländer, die uns einen Strahl Hoffnung zukommen lässt.
Aber gibt es bei Krebs überhaupt eine einzige Wahrheit und wenn ja, will die jemand einer 30 Jährigen ungeschminkt verkünden? Und wollen wir nicht auch hören, dass es auch sein könnte, dass....
Der nächste Schritt, hier in den Niederlanden wird nun eine Lungenbiopsie sein. Danach wird man die weiteren Behandlungen besprechen. Und, so versicherten uns in schöner Eintracht beide Seiten, es gibt noch weitere Behandlungen, andere Chemos oder Bestrahlungen.

Zuhause dann die Nachricht, dass ich in die Liste der "Korean Nature Artists`Association" aufgenommen wurde. Freude, Stolz und Hochgefühl.
Nature-Artists
Ich möchte das, diese Freude, diesen Stolz mit meinen Freunden und Kollegen teilen.

Und endlich kommen dann die Tränen. Tränen der Freude lösen sich ab, da Schleusen geöffnet, mit Tränen des Kummers.
Komme mir vor, wie damals in der Pubertät: "Himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt". Ganz so, als würde ich unter einer Bipolaren Störung leiden.
Dabei ist das, was sich da abspielt einfach nur Leben. Auch wenn mich Einige derzeit nicht verstehen.

Wobei ich dann wieder bei meinem JANUSTAG wäre.


August 2011
(c) U.Pahnke-Felder

Keine Kommentare: