Dienstag, Mai 12, 2009

Nicht gut

Es ging so gut.
Wir hatten wieder Alltag,

Doch, ganz langsam aber sehr deutlich, ging es wieder bergab.
Die Schmerzen lassen Yasmin nicht los, gönnen dem ausgemergelten Körper keine Ruhe, sind so stark, dass sie wieder brechen muß.

Und wir?
Wir stehen hilflos daneben und fühlen uns so unglaublich machtlos.
Ich weiß, es kommen wieder bessere Tage.

Nur schaue ich in ihre wimpernlosen, rotgeränderten Augen in einem aschfahlen Gesicht, so wird mir schwer.
Ich möchte sie trösten, aber womit?
Ich möchte sie beschützen, aber ich bin hilflos.

Alles was ich kann, ist auf ihre Stärke bauen, auf ihren Willen, das zu überstehen.



Mai 2009
(c)U.Pahnke-Felder

Keine Kommentare: