Montag, April 27, 2009

Mein Standort


Voller Eindrücke zurückgekehrt nach Venlo, weiß ich wo ich mein Kunstwerk installieren werde.
Die Vorbereitungen können beginnen.
April 2009
(c) U.Pahnke-Felder

Mittwoch, April 22, 2009

Abreise nach Lübben

Voller Freude und Neugierde begebe ich mich auf den Weg nach Lübben / Spreewald, um den Standplatz für mein Kunstprojekt bei der „Aquamediale 5“ ab Juni zu bestimmen.
Ich betrete ein mir völlig neues Gebiet, denn ich war noch nie im Spreewald.


Nach all den sorgenvollen Wochen, hat sich der Zustand von Yasmin stabilisiert. Zudem weiß ich sie wohlbehütet und gut versorgt in der Obhut von Patrick.

Ich kann mich ganz der Kunst öffnen. Meine Kreativität wird nicht durch Sorgen blockiert sein.



April 2009
(c) U.Pahnke-Felder

Freitag, April 17, 2009

Alltag

Die neue Chemo zeigt eine erste positive Wirkung.

Zwar ist Yasmin noch immer sehr müde, spürt jeden einzelnen Knochen im Körper und schmeckt ihr auch alles gleich, so hat sie nun aber ihren sie seit drei Monaten treuen Begleiter, den Eimer, endlich loslassen können.

Spaziergänge in der Sonne sind möglich und so bewundern wir die blühenden Bäume. Aika tollt derweil ausgelassen zwischen uns umher.


Erste vorsichtige Blicke in Modezeitschriften zeigen, dass für die wieder ein Leben jenseits des Bettes und der Couch wahrgenommen wird.


April 2009
(c) U.Pahnke-Felder

Dienstag, April 14, 2009

Auf ein Neues

Drei AC-Chemos waren das Äußerste für den Körper. Alle Kraft war verbraucht. Ein sichtbarer Negativeffekt setzte ein.
Nachdem auch die erste Herceptin-Injektion heftigste Reaktionen zeigten, wurde eine Woche Pause und Erholung beschlossen.
Yasmin sammelte Kräfte und zusammen genossen wir die ersten warmen Tage.

Seit 12.00 Uhr läuft die neue Chemo in den Körper.


April 2009
(c) U.Pahnke-Felder

Donnerstag, April 09, 2009

Nenne es Schicksal

NEIN

wir haben es uns
nicht erwählt

und doch
müssen und werden wir
damit leben


April 2009
(c) U.Pahnke-Felder